CHOOSE TO PLAY

Soft 17 beim Blackjack – Im Detail

Soft 17 beim Blackjack – Im Detail

Bevor wir uns näher mit der Blackjack soft 17 beschäftigen, möchten wir Sie zunächst einmal zu Beginn an das Kartenspiel Blackjack, seine Hauptmerkmale und Besonderheiten heranführen. Wenn Sie bereits die Grundregeln des Blackjack kennen, sind Sie Ihren Mitspielern bereits einen großen Schritt voraus. Beim Blackjack handelt sich um ein, nicht ausschließlich auf purem Glück basierten Spiel, dass besonders auf einer gewissen Anzahl an Spielregeln – und Techniken besteht und basiert. Strategisch erinnert das Blackjack Spiel an das Pokern. Man setzt zunächst einen Betrag, welcher in der Regel mindestens $1 betragen sollte. Anschließend bekommt man vom Dealer zwei Karten und er zeigt Ihnen als Spieler eine seiner Karten, wobei man dann entweder seinen Einsatz verdoppeln oder sogar teilen kann, im Falle zwei gleicher Karten mit demselben Wert, was auch nach jeder neuen Hand möglich ist. Wenn Sie allerdings den Wert von 21 überschreiten, verlieren Sie alle Ihre Karten. Es geht also darum, den passenden Moment abzupassen, um den dementsprechend adäquaten Einsatz einzusetzen. Je besser Sie die Strategien des Blackjack kennen, desto besser stehen Ihre Chancen, einen hohen Gewinn zu erzielen und desto einfacher wird es Ihnen fallen, im richtigen Moment den entsprechenden Zug vorzunehmen. Wir werden gleich mit Ihnen besprechen und erläutern, was eine soft 17 Blackjack überhaupt ist und welche Strategie sich am besten für diese Art von Hand eignet.

Was ist überhaupt soft 17 beim Blackjack?

Zunächst ein kurzer Überblick darüber, was wir unter einer weichen Hand verstehen. Jedes Blackjack-Blatt, das ein Ass enthält, das als 11 gezählt wird, ist ein weiches Blatt. Ein Ass-6-Blatt ist eine weiche 17, ebenso wie ein Ass-3-3-Blatt. Diese Blätter werden ganz anders gespielt als ihre entsprechenden harten Blätter. Zum Beispiel ist Ass-6 eine weiche 17, während 10-7 und 7-9-Ass-Blätter harte 17 sind (beachten Sie, dass ein Blatt, das entweder kein Ass oder ein oder mehrere Asse enthält, die jeweils als eins gezählt werden, ein hartes Blatt ist). Der Grund für die Unterscheidung zwischen weichen und harten Händen ist, dass sie sehr unterschiedlich gespielt werden. Beispielsweise sollte ein Spieler, dem ein 10-7 ausgeteilt wird, immer stehen, während ein Spieler, dem ein Ass-6 ausgeteilt wird, niemals stehen sollte.

Die Möglichkeiten einer soft 17

Was passiert mit den Quoten, wenn die weiche 17-Regel in Kraft gesetzt ist? In der Regel wird der Dealer öfter bankrottgehen, was gut für den Spieler ist. Wenn er sich jedoch nicht überkauft, endet das, was eine 17 gewesen wäre, oft in einem höheren Blatt, das die Hand des Spielers öfter schlägt als das, was er hat. Insgesamt wird die Nettoerwartung des Spielers durch die weiche 17-Regel um 0,20 % reduziert, was eine andere Art ist, zu sagen, dass sich der Vorteil des Casinos gegenüber einem Blackjack-Spieler um diesen Betrag erhöht. Die weiche 17-Regel begünstigt also das Casino und nicht den Spieler. Glücklicherweise gibt es nicht allzu viele Anpassungen, die Sie an der grundlegenden Spielstrategie vornehmen müssen, wenn Sie in einem Spiel mit h17 spielen. Wenn Sie spielen, bleibt es Ihnen freigestellt, folgende Schritte zu gehen: Bei einer 11 gegen das Ass eines Dealers verdoppeln Sie, bei der Verdoppelung auf Soft 19 gegen die 6 des Händlers und zuletzt noch Verdoppelung auf weiche 18 gegen die 2 des Händlers. Beim online Blackjack soft 17 stehen also immer mehrere Möglichkeiten zur Auswahl.

Die optimale Strategie für eine soft 17

Auch wenn es die perfekte Blackjack soft 17 Strategie in dieser Art nicht gibt, so möchten wir Ihnen dennoch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie Sie Ihre übliche Spielstrategie an die soft 17 Spielweise anpassen können. Was die Verdoppelung betrifft, so sollten die Spieler diese Option verwenden, wenn sie ein Blatt mit 11 haben und der Dealer ein Ass zeigt. Sie sollten auch eine weiche 19 verdoppeln, wenn der Dealer eine 6 zeigt und mit einer weichen 18 mit einer Dealer-Karte von 2 verdoppeln. Bei Einzeldeck-Spielen wird die Grundstrategie leicht verändert, und die Spieler sollten eine weiche 18er Hand schlagen, wenn ein Ass gezeigt wird. Sie sollten auch ein 9er-Paar teilen, wenn ein Ass gezeigt wird. Wenn das gewählte Spiel ein Aufgeben erlaubt, wählen Sie diese Option mit einer harten 15 mit einem Dealer-Ass und einer harten 17 mit einem Ass. Bei Doppeldeck-Spielen verdoppeln Sie immer bei einer weichen 14 mit einem Geber 4 und einer weichen 18 mit einem Geber 2. Versuchen Sie, die Aufgeben-Option zu verwenden, wenn man eine harte 15 gegen das Geber-Ass hält. Mit diesen grundlegenden Strategien können die Spieler davon profitieren, die Soft 17-Regel im Spiel zu haben und werden feststellen, dass sie mehr Blätter gewinnen können.

Die soft 17 Strategie

Die Soft-17-Strategie hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.B. dem Wert der Karten des Spielers/Dealers und der Soft-17-Regel, die den nächsten Zug des Dealers lenkt. Mit anderen Worten, den Händlern steht es nicht frei, ihre eigenen Entscheidungen über Schlagen oder Stehen zu treffen; stattdessen hat das Spiel voreingestellte Regeln, die automatisch den nächsten Schritt bestimmen. Im Gegensatz zu den Dealern, die dem festgelegten Muster folgen müssen, haben die Spieler die Freiheit, Strategien zu entwickeln und ihr Spiel an die Upcard des Dealers anzupassen. Bestimmte strategische Regeln für Soft 17 sind universell und sollten immer umgesetzt werden – sowohl bei den Blackjack-Varianten, bei denen der Dealer auf Soft 17 steht, als auch an den Tischen, bei denen das Blatt Soft 17 einen Treffer erfordert.

Vor- und Nachteile der Soft 17

Wie in jeder Art von Strategie ist es auch bei der soft 17 von hoher Bedeutung, dass Sie in jedem Fall definitiv die entsprechende Hand, die Sie erhalten, richtig einzuschätzen vermögen und dann auch die jeweilige Hand auf profitable Art und Weise spielen können.

Abschließendes Fazit

Grundsätzlich bildet die Strategie soft 17 Blackjack viele attraktive Möglichkeiten für Sie als Online Spieler, Ihre Chancen auf den potenziellen Gewinn zu erhöhen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie, wenn Sie eine soft 17 ausgeteilt bekommen, niemals auf „Hold“ gehen sollten oder „Double down“, wenn der Croupier eine Karte 3-6 bei einem Doppeldeck oder eine 2-6 bei einem Singledeck Spiel besitzt und nur dann ziehen, wenn der Dealer eine 2 oder 7-Ass hat. Letzteres gilt für ein Doppeldeck und wenn Sie ein Singledeck haben, dass sollten Sie verdoppeln, anstatt zu ziehen, jedoch auch nur, wenn der Dealer eine 2 hat.

Jetz Spielen
Copyright 2020– Alle Rechte vorbehalten. Digibet.com ist eine Marke im Besitz von NEG Group Limited, einer Firma die unter dem Gesetz der Malta. Die Spiele dieser Website sind unterstüzt und vertrieben durch Aspire Global International LTD., eine in Malta gemeldete Frima mit Registrierungsnummer C42296 und eingetragener Adresse 135, High street, Sliema SLM 1548, Malta, diese Firma ist registriert und unterliegt den Auflagen der Spieleaufsichtsbehöhrde in Malta MGA/CRP/148/2007, ausgestellt am 17. August 2009 (diese Lizenz enthält die vorherigen Lizenzen des Unternehmens und listet die alten Lizenznummern mit dem jeweiligen Datum der Lizenz auf). Aspire Global International Ltd. hat eine irische Wettlizenz mit der Lizenznummer 1014834. Nur Großbritanien werden die Spiele auf dieser Webseite von AG Communications Limited betrieben. Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, das in Malta ansässig und unter der Nummer C48328 und der Adresse 135, High street, Sliema SLM 1549, Malta eingetragen ist, und durch die United Kingdom Gambling Commission (Remote-Spiellizenz Nummer 000-039483-R-319409-001). lizenziert und reguliert wird. . Den aktuellen Status der Lizenz des Betreibers finden Sie unter: Gambling Commission.

Glücksspiel kann süchtig machen, bitte spielen Sie verantwortungsbewußt